Autoptimize: So machst du deine Webseite schneller

Wer bei Google ein gutes Ranking für seine Webseite haben möchte, benötigt eine schnelle Webseite. Ich verrate dir, wie du mit Autoptimize ganz einfach und schnell deine WordPress Seite schneller machen kannst.

Mittlerweile sollte auch dem letzten Nutzer von WordPress klar, sein, dass eine schnelle Webseite alles ist. Denn: Durch eine lange Ladezeit deiner Webseite vergraulst du dir nicht nur deine potentiellen Kunden oder Leser sondern auch Google straft dich mit einem schlechteren Ranking ab. Gut das es Plugins gibt, die dir dabei helfen deine Webseite zu optimieren.

Autoptimize

Mit über einer Million aktiver Nutzer ist Autoptimize das beliebteste WordPress Plugin, um deine Webseite schneller zu machen. Mit wenigen Klicks kannst du deine Webseite deutlich schneller machen

Wie optimiert Autoptimize die Geschwindigkeit meiner Seite

Autoptimize macht deine Webseite schneller, indem es alle Stile und Skripte verkleinert bzw. komprimiert.  Außerdem optimiert das Plugin Bilder, Google Fonts und nicht aggregiertes Javascript. Auch abgelaufene Header können hinzugefügt werden, um die Geschwindigkeit noch weiter zu erhöhen.

So optimierst du deine Webseite mit Autoptimize

Um das Plugin nutzen zu können, musst du es dir zuerst herunterladen. Du findest dein neues Plugin über Plugins > Add Plugin. Nachdem du dir dein Plugin heruntergeladen hast, musst du es noch aktivieren. Gehe dazu in den Einstellungen zu Installierte Plugins und wähle aktivieren.
Über Einstellungen können wir jetzt mit der Anpassung der Geschwindigkeit deiner Webseite starten.

Um den Geschwindigkeitsunterschied zwischen vor und nach der Optimierung zu sehen, machst du am besten einen Speed Test. Am besten benutzt du dafür den Google Page Speed Insight.

Java Script, HTML Code und CSS-Optionen optimieren

Wähle jetzt den Haken für JavaScript-Code optimieren an. Speichere danach die Daten und überprüfe ob deine Webseite irgendwelche Fehlermeldungen zeigt. Das solltest du unbedingt nach jeder Änderung wiederholen. Sollte es kein Problem geben, kannst du mit der Optimierung fortsetzten. Scrolle nach unten in den nächsten Bereich und wähle unter CSS-Optionen, den Haken CSS Code optimieren. Im dritten Abschnitt kannst du dir den HTML Code deiner Webseite optimieren lassen. Die bereits gesetzten Haken kannst du einfach ignorieren.

Bilder und Google Font optimieren

Über den Reiter Bilder kannst du nun noch deine Bilder optimieren. Wähle dazu den ersten Haken an. Dieser sorgt dafür, dass deine Bilder erst geladen werden, wenn der User herunter scrollt. Du sparst damit also viel Serverlast. Über den Reiter Extra kannst du jetzt noch Abfragezeichenfolgen, Emojis und Google Fonts optimieren um deine Seite noch schneller zu machen.

Das Plugin bietet noch viele weitere Funktionen, jedoch sind die genannten die effektivsten Methoden, um Serverlast zu sparen und somit deine Webseite schneller zu machen.

Fazit

Autoptimze ist ein bedienungsfreundliches WordPress Tool, um die Geschwindigkeit deiner Webseite zu boosten. Mit der Nutzung des Plugins kannst du schnell und einfach deine Webseite schneller machen und das ohne Kenntnisse in Informatik haben zu müssen.

In diesem Artikel